Gesangs-Jazzworkshop

Termin 2017:

07.08.–11.08.

Idee/Inhalt Dozenten Die Akademie Fotos
Impressum
Mehr Hildener Jazz-Workshops:
Guitar Meeting Summerjazz
Crossover Bandmeeting Vocaljazz Hilden Kontakt/Preise/Anmeldung
Musiker Feedback

Vorwort

Gesang ist Musik pur, die ursprünglichste Musizierform und zugleich der filigranste, direkteste, farbenreichste und persönlichste Bereich der Musik. Deshalb widmen wir dem Jazzgesang einen eigenen Kurs. Seit 2009 finden in Hilden unsere Jazzworkshops statt, und wir können nicht ohne Stolz behaupten, dass wir uns von Jahr zu Jahr weiterentwickeln und unsere Konzepte kontinuierlich optimieren.

Der Vocaljazz startete 2012 als New Year Vocaljazz Hilden. Das Januarwochenende funktionierte als motivierender „Kick off“ in ein neues Jahr. Aber das Wochenende nach dem ersten Januar wurde uns zeitlich einfach zu eng. Deshalb sind wir 2016 in den Sommer „umgezogen“ und bieten nun ein noch vielfältigeres, intensiveres und vertiefenderes Workshop Angebot. Der Vocaljazz Hilden dauert – so wie der „große Bruder“ Summerjazz Hilden – nun fünf Tage und war in seinem „ersten Sommerjahr“ bereits ein voller Erfolg: der Kurs war ausgebucht.

Unser Kurs ist für Jazz-Einsteiger und Amateure ebenso gewinnbringend wie für Pop/Rock oder Klassikprofis mit Fortbildungswünschen in Sachen Jazz. Die vergangenen Workshops haben gezeigt, dass ein Teilnehmermix aus „Beginners“ und „Professionals“ und gerade der Kontakt zwischen diesen verschiedenen Levels den Workshop zu einer besonders reichen Erfahrung werden lässt.

Die Namen der Dozentinnen und Dozenten sprechen für sich und garantieren einen Unterricht auf höchstem Niveau, der auch Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit verschiedenem Wissenstand, Vorkenntnissen und stilistischen Vorlieben gerecht wird.

Beim neuen Fünf-Tage-Workshop-Programm steht praxisnahes Arbeiten und eine aktive Auseinandersetzung mit dem Jazz im Vordergrund. Der Fokus liegt hierbei auf solistischem Jazzgesang mit Bandbegleitung. Das Unterrichtsprinzip ist die Master Class. Chor- und Ensembleangebote sowie Vorträge über Jazzharmonielehre oder Rhythmik sind optional.

 

Axel Fischbacher

 

 

WEITERE INFOS ZUM VOCALJAZZ 2017

Kursinhalt

Im Mittelpunkt des Workshops steht die aktive gesangliche Auseinandersetzung mit dem Jazz. Die TeilnehmerInnen bringen drei bis vier vorbereitete Jazz Stücke mit und arbeiten in den Master Classes an Darbietung und Interpretation dieser Musik sowie der musikalischen Kommunikation mit einer Live Band.

 

Kursablauf

Die erste gesangsunterrichtliche Einheit ist verknüpft mit individueller Evaluation der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Danach werden entsprechend der Fähigkeiten und musikalischen Vorkenntnisse Gruppen eingeteilt, die im Laufe des Workshops in Form von Master Classes mit den unterschiedlichen Dozenten des Kurses arbeiten.

 

Master Class

Das Unterrichtsprinzip im Vocaljazz ist die Master Class. In der Master Class hört jede(r) jedem/jeder zu. Im Rahmen der Master Class arbeitet jeweils ein(e) Teilnehmer(in) aus der jeweiligen Gruppe für ca. 10 bis maximal 15 Minuten mit dem Dozenten/der Dozentin an ihrem/seinem Stück. Die Gruppen rotieren im Laufe des Tages von Dozent(in) zu Dozent(in).

Als Besonderheit wird nachmittags die Arbeit in den Master Classes durch die Assistenz von zwei Live Bands ergänzt. Schwerpunkte der Arbeit mit den Bands sind: Kommunikation mit der Band, Interpretationsformen des Stücks/Lead Sheets, Einzählen, etc.

 

Vocaljazz mit Band

In der Zusammenarbeit mit der Live Band wird der Gedanke des Jazz in die Praxis umgesetzt. Die Live Band ist eine professionelle Jazz Combo und kein lebendiger Karaokeautomat. Ziel unseres Kurses ist es, dass die SängerInnen lernen, mit der Band zu kommunizieren, Anweisungen zu geben und Abläufe klar zu machen.

Es ist uns besonders wichtig, dass die TeilnehmerInnen sich inhaltlich auf den Kurs vorbereiten und die Stücke, an denen sie im Kurs arbeiten möchten, gut kennen. Wir gehen davon aus, dass die TeilnehmerInnen nicht nur die Originalfassung sondern auch verschiedene Versionen des Stückes kennen. Erst dann wird es möglich sein, einen persönlichen Zugang zu einem Stück zu finden, das Stück authentisch zu interpretieren und daran zu arbeiten, wie man die eigene Persönlichkeit, die Individualität in einem Lied zum Ausdruck bringen kann. Imitieren ist nicht schwer – die eigenen Barrieren loszulassen und wahrhafte Emotion einfließen zu lassen, ist eine ganz andere, fortgeschrittene Qualität, die wir vermitteln möchten.

 

Vocaljazz Sessions

Im Rahmen des Kurses finden zahlreiche Konzerte statt. Jeden Abend gibt es die Jamsession in der institutseigenen Kneipe. Die Session wird von den DozentInnen eröffnet und dann heißt es „Bühne frei für die TeilnehmerInnen“. Hier können die Stücke, an denen im Laufe des Workshops gearbeitet wurde, ausprobiert werden. Natürlich stets begleitet von der workshop-eigenen Live Band.

Bei der Teilnehmerabschluss-Session in der Blue Note Bar können am letzen Workshoptag die „Arbeitsergebnisse“ der Woche im besonderen Ambiente des Hildener Jazzclubs präsentiert werden.

 

Einsteiger

Bei Bedarf bieten wir zusätzlich einen Einsteiger Workshop für „Jazzneulinge“ an. Nach dem Prinzip „learning by doing“ wird hier das erste Basiswissen (wie zum Beispiel Jazzharmonielehre, Rhythmik, Phrasing etc. etc.) vermittelt.

 

Üben

Der Stundenplan sieht vor, dass sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag Zeit zum Vertiefen, Wiederholen und Üben des Gelernten da ist. Der Grundgedanke ist hier, dass die TeilnehmerInnen sich entweder zusammenschließen und gemeinsam arbeiten, oder auch individuell üben. Das weitläufige und großzügige Gelände und Gebäude des Haus Kolksbruch bietet viel Platz für dieses Arbeiten.

 

Zusätzliche optionale Workshops

Das Kursprogramm wird abends ergänzt durch ein zusätzliches optionales Workshop Angebot. Zu dem Angebot gehören musiktheoretische Vorlesungen (z. B. Akkordstufensystem, Akkordbezifferung, Gehörbildung oder Komposition) oder Rhythmus Workshops. Bei Bedarf und Interesse gibt es für Anfänger in Sachen Jazz Einführungsvorlesungen in die Grundbegriffe des Jazz. Das gesamte optionale Workshop Angebot ist sehr teilnehmerorientiert und kann von Workshop zu Workshop unterschiedlich ausfallen. Wir ermitteln am ersten Workshop Tag die allgemeine Interessenlage und bieten dann an, was der mehrheitlichen Teilnehmerschaft entspricht.

 

Chor und A Capella Ensemble

Der Chor und das A Capella Ensemble sind Zusatzangebote zum Kurs. Der Schwerpunkt des Vocaljazz Hilden liegt auf der Arbeit in den Master Classes. Das Zustandekommen eines A capella Ensembles richtet sich nach der Nachfrage und den Voraussetzungen der Interessierten.

 

Zielgruppen des Vocaljazz

Einsteiger bis Fortgeschrittene

Einsteigerinnen und Einsteiger in Sachen Jazz können verschiedene musikalische Werdegänge hinter sich haben und unterschiedlichen Alters sein. So kann ein gestandener Profi, eine routinierte klassische Sängerin/ein routinierter klassischer Sänger beispielsweise durchaus ein solcher Einsteiger in den Jazz sein.

Wir wenden uns hier aber auch ausdrücklich an Amateure, und auch an die Chorsängerinnen und Chorsänger, die in Sachen solistischer Jazzgesang noch keine oder wenig Erfahrung haben und sich hier weiterentwickeln möchten.

Die besondere Herausforderung für sogenannte Einsteiger kann zweifach sein. Für EinsteigerInnen ins Singen kann das Arbeiten an den gesanglichen Grundlagen im Vordergrund stehen, für EinsteigerInnen in Sachen Jazz sind es die jazzharmonischen Zusammenhänge, die es zu erschließen gilt, um Jazz dauerhaft und qualitätssteigernd singen zu können.

Es ist uns ein Anliegen, dass die TeilnehmerInnen bereit sind, sich mit der Materie aktiv auseinanderzusetzen. Materie meint hier einerseits den Jazz (auch wenn er Neuland ist), andererseits die musiktheoretischen Gundlagen, das selbstverständliche „Handwerkszeug“ einer Sängerin oder eines Sängers, das die vielfältige und ausdrucksstarke musikalische Darbietung und die gelungene Kommunikation mit der begleitenden Band erst möglich macht.

Keine Angst, das ist nicht so kompliziert, wie vielleicht befürchtet. Und wir erwarten auch keine Wunder, wohl aber eine Bereitschaft. Denn dann kann unser Workshop Angebot greifen und Sinn machen. Wir können versprechen, jede motivierte Teilnehmerin, jeden motivierten Teilnehmer ein Stück weiter zu bringen in Sachen Jazzgesang.

Unser Vocaljazz Workshop hat weder eine Altersbeschränkung nach unten noch nach oben, und so möchten wir uns ausdrücklich neben jungen Talenten auch an alle Menschen wenden, die bereits im Ruhestand sind, aber große Lust haben, sich gesanglich mit dem Jazz zu beschäftigen.

 

Instrumentalisten mit Interesse am Jazzgesang

Wer ein Instrument spielt und schon viel in Sachen Jazz unterwegs ist/war, und sich immer schon mal am Jazzgesang probieren wollte, ist herzlich eingeladen, im Rahmen unseres Workshops die „ersten Gehversuche“ im Jazzgesang zu wagen. Förderlich ist hier eine Grundkenntnis der jazzharmonischen Zusammenhänge, eine Kenntnis von „Jazzspielarten“ sowie möglicherweise eine grundlegende Repertoirekenntnis. Hinter dem „Singen“ verbirgt sich dann die neue Herausforderung, die durchaus vielfältig ausfallen kann.

 

Musikstudenten/Studienvorbereitung

Für MusikstudentInnen des Bereichs Jazz spricht unser Dozententeam für sich. Unsere DozentInnen lehren im universitären Bereich und sind also prädestinierte Ansprechpartner und Berater für junge MusikerInnen, die sich auf eine Aufnahmeprüfung vorbereiten:

 

Elisabeth Lohninger

Associate Parttime Teaching Professor an der renommierten New Yorker New School for Jazz (Ear Training Curriculum Coordinator, Gesangsunterricht, Vocal Performance Ensemble und Gehörbildung, außerdem eine von drei core Vocal Faculty member, zuständig für die Abnahme von Gesangsaufnahmeprüfungen)

http://www.newschool.edu/jazz/

Inga Lühning

Dozentin am Institut für Musik und Medien Düsseldorf (Robert Schumann Hochschule)

Eva Meyerhofer

Dozentin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, sowie am Dr. Hoch´s Konservatorium in Frankfurt am Main

Manfred Billmann

Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik der Johannes Gutenberg Universität Mainz (auch für die Fächer Jazz-Klavier/NF, Repertoire Combo und Vokal Improvisation)

 

Klassiker

Wir wenden uns mit unserem Workshop auch an klassisch ausgebildete MusikerInnen, die einen Zugang zur Jazzmusik und -improvisation suchen. Perfekt ausgebildete, professionelle Sängerinnen und Sänger, die zwar klassische Stücke vom Blatt singen können, aber nicht über das nötige Wissen und Vokabular verfügen, um im Sinne des Jazz, die Musik „frei“ aus dem Moment heraus selber gestalten zu können.

Drehscheibe für musikalische Kontakte

Unser Vocaljazz Workshop ist eine großartige Drehscheibe für musikalische Kontakte jeder Art. Das allgemeine Kennenlernen und miteinander Musizieren ist ein wichtiger Bestandteil des Vocaljazz Hilden und ist für so manche TeilnehmerIn weit über die Workshop Woche hinaus von Bedeutung. Langfristige Lehrer-Schüler-Beziehungen entstehen genauso wie neue Bands und Ensembles.